#NYCBlogparade - Jamies New York: Auf den Spuren von "Love, Kiss, Cliff"


Ihr Lieben,

heute ist die #NYCBlogparade auf meinem Blog zu Gast. Dazu habe ich jemand ganz Besonderen eingeladen, der euch auf eine kleine Rundreise durch New York City mitnehmen wird.

***

Hey ihr,

mein Name ist James Scott Williams (aber das bleibt unter uns, ich will schließlich nicht, dass die New Yorker Klatschpresse sofort darauf aufmerksam wird, dass ich heute hier sprechen darf). Manche von euch kennen mich vielleicht schon als Jamie, den Nerd mit den Schokoladenaugen und der Vorliebe für T-Shirts mit Sprüchen - mal ehrlich, wie können sich Frauen nur immer solche Beschreibungen einfallen lassen?

Jedenfalls hat mich Kim heute hierher eingeladen, weil sie weiß, wie sehr ich meine Heimatstadt New York City liebe und Recht hat sie: Es gibt wirklich keine schönere Stadt auf dieser Welt. So viel zeitlose Eleganz, so viele unterschiedliche Menschen, so viel Flair - New York, das ist die Stadt, in der die Menschen ihre Träume verwirklichen und in der es so viel zu entdecken gibt, dass selbst ich, der sein Leben lang dort gewohnt hat, immer noch Neues findet.

Heute hat Kim mich gebeten, euch durch die Schauplätze von Love, Kiss, Cliff zu führen, damit ihr, falls ihr mal einen Besuch in der Stadt plant, auf unseren Spuren wandern könnt.

Morningside Heights, Columbia University & St. John the Divine


In diesem Teil der Stadt wohnen wir in einer kleinen WG in einem der Apartmenthäuser in der Nähe des Campus. Neben der New York University ist die Columbia University eine der Besten in den Vereinigten Staaten und definitiv einen Besuch wert. Die Columbia University ist die älteste Universität im Staat New York und wurde 1754 unter dem Namen "King's College" gegründet. Damals lag sie übrigens noch in einem anderen Bereich von Manhattan. Erst etwa 140 Jahre später zog sie auf das jetzige Campusgelände, das bekannt ist für seinen Kuppelbau, die "Low Library". Bis heute hat die Universität schon über 70 Absolventen hervorgebracht, die später einen Nobelpreis bekommen haben.

Besonders sehenswert in diesem Teil der Stadt ist übrigens auch die Kathedrale St. John the Divine, die ich zusammen mit Meredith besucht habe. Ihr hättet sehen müssen, wie groß und feucht ihre Augen vor lauter Ehrfurcht wurden. Gerade wenn die Sonne den hellen Bau anstrahlt, überrascht die Kathedrale jeden Besucher mit ihrer Schönheit. Hier werden übrigens nicht nur Gottesdienste gefeiert, in St. John finden auch immer wieder Kunstausstellungen, Live-Konzerte und literarische Events statt.

Upper East Side, Central Park & Fifth Avenue


Es gibt einige wunderschöne Flecken in der Stadt. Dazu gehört mit Sicherheit auch der Stadtteil Upper East Side, in dem die Reichen und Schönen wohnen. Vor der Trennung meiner Eltern haben wir dort in einem Apartment gewohnt, in dem es mehr Zimmer als Bewohner gab. Auch Merediths Vater Greg hat dort eine Penthousewohnung mit einem Wahnsinnsausblick über die Stadt und den Central Park.

Apropos Central Park - der gehört auf eure Must-See-Liste. Es gibt keinen schöneren Ort in mitten in der Stadt. Hier blüht das Leben! Gerade im Sommer, wenn alles grün leuchtet und blüht, könnt ihr hier grillen oder euch die Sonne auf den Bauch brennen lassen, picknicken oder mit dem Tretboot fahren. Wenn ihr schon da seid, solltet ihr auch unbedingt Strawberry Fields besuchen. Das ist eine Gedenkstätte für John Lennon, die immer gut besucht ist. Dort haben Meredith und ich eine wunderschöne Nacht ausklingen lassen - mit Kerzen, schiefem Gesang und Geständnissen, die sie tagsüber nie ausgesprochen hätte. Seitdem gehört der kleine Fleck im Central Park zu meinen absoluten Lieblingsplätzen.

Gleich neben dem Central Park verläuft die Fifth Avenue, auf der man wunderbar einkaufen kann - zumindest, wenn man das nötige Kleingeld dafür hat. Aber auch wenn man es nicht hat, ist diese Einkaufsstraße sehenswert. Hier könnt ihr einen Blick auf Schmuck von Tiffany's werfen, jede Menge Elektronik mit dem Apfel kaufen und ein paar andere tolle Geschäfte entdecken.

Empire State Building, Rockefeller Center & Financial District


Folgt ihr der Fifth Avenue hinunter in Richtung Financial District, werdet ihr einige atemberaubende Gebäude entdecken, die ihr sicher schon aus Film und Fernsehen kennt. Dazu gehören das Empire State Building und das Rockefeller Center, von deren Dächern aus man den perfekten Ausblick auf die Stadt hat. In Love, Kiss, Cliff besuchen Meredith und ich das Empire State Building, doch der Ausblick vom Rockefeller Center ist mindestens genauso schön. Bis vor einigen Jahren hat das noch zu den absoluten Geheimtipps gehört, aber heute muss man dort fast genau so lange anstehen.

Auf dem Weg zur Spitze Manhattans kommt ihr außerdem an der New York Public Library und der St. Patrick's Cathedral vorbei - zwei Gebäude von außergewöhnlich schöner Architektur. Habt ihr dann die Spitze erreicht, solltet ihr unbedingt einen Spaziergang im Battery Park machen oder ihr nehmt die Staten Island Ferry für eine kleine Rundfahrt. Mit der Fähre seid ihr hin und zurück unter einer Stunde unterwegs und bekommt einen Gratisausblick auf die Freiheitsstatue und die Stadt, die niemals schläft.

SoHo, Little Italy & die Brooklyn Bridge vs. Times Square & Broadway


Um einen perfekten Tag in New York ausklingen zu lassen, gibt es unzählige Möglichkeiten. In Love, Kiss, Cliff hat Meredith die Chance auf zwei dieser Abendprogramme, dennoch fällt eins davon ins Wasser - welches das ist, darf ich euch nicht verraten. Kim hat angedroht, mich ansonsten nie wieder einzuladen.

Sobald die Sonne untergeht, ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, um die Brooklyn Bridge zu besuchen. Sie erhebt sich majestätisch über dem East River, an dessen Ufer man prima Joggen gehen könnte. Wenn sie in das letzte Sonnenlicht getaucht wird, ist sie das perfekte Fotomodel.

Im Anschluss daran könntet ihr ein Abendessen in einem der zahlreichen Restaurants in Little Italy genießen und gleich danach in einem der Clubs in SoHo tanzen gehen. Das mit dem Tanzen ist nicht wirklich mein Ding, deshalb kann ich euch da keine Tipps für den perfekten Club geben. Ich weiß allerdings, dass die reichen Kids gerne ins Le Bain gehen und dass die Chance, dort einen Star zu treffen, relativ hoch ist.

Falls ihr eher so seid wie ich, dann ist vielleicht ein Besuch des Times Squares und einer Broadway Show genau das Richtige für euch. Dort laufen zahlreiche Klassiker und einige neuere Musicals, in den Nebenstraßen findet ihr auch einige kleine Theater, in denen Schauspielstudenten ihr Können zum Besten geben. Für die Fotografie-Fans unter euch ist der Times Square bei Nacht natürlich ein absolutes Muss - perfekt für die Stunden nach dem Musical.

Und so würde ein wundervoller Tag in New York zu ende gehen. Es gibt hier natürlich noch so viel mehr zu entdecken und ich würde es euch gerne zeigen, allerdings bin ich immer noch inkognito unterwegs und es würde meinen Dad in den Wahnsinn treiben, wenn ich nun auch noch Touristen durch die Stadt führen würde, statt den Fokus auf meine Studien zu legen.

Oh, einen Geheimtipp habe ich aber noch für euch: Solltet ihr Lust auf ein bisschen Urlaubsgefühle und Romantik haben, besucht doch mal Coney Island. Der Vergnügungspark dort ist zwar nicht Jedermanns Sache, aber die Sonnenuntergänge am Pier sind es auf jeden Fall!

***

Vielen lieben Dank, Jamie, dass du uns durch die Schauplätze von Love, Kiss, Cliff geführt hast. Mit ein bisschen Glück könnt ihr ein E-Book von Love, Kiss, Cliff gewinnen und die Geschichte selbst nachvollziehen. Kommentiert dazu einfach, welcher der genannten Schauplätze in eurem Urlaubsprogramm auf keinen Fall fehlen darf.


Bei der #NYCBlogparade (hier findet ihr alle anderen teilnehmenden Blogs) gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen: Sempé in New York ist ein tolles Buch, um immer mal wieder hineinzuschauen und sich von den wundervollen Zeichnungen inspirieren zu lassen. Um dieses Buch zu gewinnen, müsst ihr über die Blogbeiträge verteilt einen Lösungssatz zusammensuchen. Der sechzehnte Teil des Lösungssatzes lautet: „Themen“.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Stöbern und Entdecken der anderen Blogs und natürlich bei den Verlosungen!

Alles Liebe,
eure Kim.